Skip to main content

Aktiendepot24.de ist ein Informationsportal für Aktien & Finanzen

Aktien kaufen: Wichtige Grundlagen für Einsteiger

Aktien kaufen Grundlagen

Aktien kaufen Grundlagen

Das Aktien kaufen ist für viele Nutzer eine komplett neue Erfahrung. Oftmals denkt man, Aktien bedeuten, schnell reich zu werden. Die Medien haben diesen Glauben in den vergangenen Jahrzehnten mit Geschichten über Börsenmillionäre angeheizt. Über all diese Erfolgsgeschichten hat sich vor einigen Jahren ein dunkler Schatten gelegt, als die Finanzkrise die Welt erschütterte. Mittlerweile haben sich die Wogen der Finanzwelt wieder geglättet. Dennoch sind Investitionen in Aktien kein Kinderspiel. Durch den Kauf einer Aktie tritt man in die Rechtsposition eines Aktionärs ein.

Ein Anleger sollte sich genau über die Regeln beim Aktien kaufen informieren.Fehlkalkulationen können zu großen Verlusten führen. Die folgenden Grundlagen und Tipps sollten Börsenneulinge unbedingt beherzigen. So gelingt das Aktien kaufen und es können langfristig gute Renditen erwirtschaftet werden. Und genau auf diese Nachhaltigkeit und Langfristigkeit kommt es an. Wir empfehlen daher, einen langen Anlagehorizont von 10 – 15 Jahren mitzubringen.

Brauche ich ein Musterdepot zum Test?

Wertpapiere, wie etwa Aktien, unterscheiden sich von anderen Varianten der Geldanlage, wie es zum Beispiel das Tagesgeldkonto darstellt. Aktien unterliegen im Gegensatz zum Tagesgeldkonto plötzlichen Schwankungen. Für Anfänger ist es deshalb ratsam, sich ein Musterdepot anzulegen. Das Musterdepot kann als Einführung in die Finanzwelt genutzt werden, die voll von Fachwörtern ist. Der Vorteil ist, dass der Anleger dabei kein Geld verliert. Ein Musterdepot gibt es kostenlos von zahlreichen Anbietern.

Kostenloses Aktiendepot eröffnen: So geht’s

In einem weiteren Schritt sucht sich der Anleger einen Online-Broker um ein Aktiendepot anzulegen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass es sich um einen günstigen Anbieter handelt. Ein Vergleichsrechner listet die besten Angebote auf. Nachdem der Online-Broker eingerichtet ist, können passende Aktien herausgesucht werden.

Vor dem Aktienkauf sollte sich der Anleger über das Unternehmen, die Konkurrenten und die gesamte Branche informieren. Dabei helfen Kennzahlenberichte, Analysen, sowie Beurteilungen von Experten. Investiert werden sollte nur Geld, welches frei verfügbar ist.

Ein Aktienkauf darf niemals unter Zeitdruck erfolgen. Spekulationen brauchen Zeit. Ohne Geld und Fachwissen sollte kein Einsatz erfolgen. Daraus folgt, dass Anleger, die in Aktien investieren langfristig, über mehrere Jahre, denken müssen.

Die goldene Regel: Langfristig in Aktien anlegen

Ein Anleger muss sich selbst unter Kontrolle haben. Das bedeutet, dass er seine Order auf einen Höchst- oder Mindestkurs festlegen sollte, zudem er die Aktien kauft oder verkauft. Bei Aktien von kleineren Unternehmen kann es schnell zu gefährlichen Schwankungen kommen. Der größte Feind des Aktienspekulanten ist die Gier. Nur durch die Gier erleiden die meisten Anleger große Verluste. Der Anleger muss sich bereits im Vorfeld darüber im Klaren sein, welche Rendite er in welchem Zeitraum erreichen will. Es ist hilfreich einen Teil der Aktien wieder zu verkaufen, damit bei einem Kursrückgang nicht alles verloren ist. Wie Sie ihr Aktiendepot absichern können

Risikostreuung und Depotabsicherung

Niemals sollte das komplette Kapital auf eine einzige Aktie gesetzt werden. Die Depots sollten daher aus individuellen Paketen bestehen, die einen Branchen- und Ländermix repräsentieren. Das nennt sich Risikostreuung. Ab einer bestimmten Anzahl Aktien, lässt der positive Streuungseffekt nach. Im Idealfall werden 8 bis 10 Aktien von einem privaten Anleger verwaltet.

Informationen sind an der Börse das A & O

Ein Anleger muss stets auf dem neusten Stand bleiben, was seine Aktien betrifft. Immer wieder müssen deshalb Analysen und Kennzahlenberichte studiert werden. Ein Anleger sollte sich täglich mit seinen Aktien befassen. Finger weg von fallenden Aktien. Hier sollte der Anleger den Trend verfolgen und warten bis dieser sich umkehrt. Andernfalls drohen Verluste.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Anfänger das Risiko eher meiden, als suchen sollten. Zwar locken riskante Aktionen mit saftigen Renditen, doch gleichzeitig können die Verluste groß sein. Auch vor einer möglichen Inflation muss sich der Anleger schützen. Dafür gibt es Fachseiten im Internet, die das Trading in den Mittelpunkt stellen. Aber auch spezielle Wirtschaftszeitungen klären über Risiken auf. Ohne Expertenwissen haben Anfänger an der Börse nichts verloren.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *